Candi Workshop News Travel

Day 2 of the Joe McNally Lighting Bootcamp – On Location

_79A5219

Nach eine Vormittag, wo von jedem Teilnehmer 4 Bilder gezeigt und ein wenig besprochen worden sind, gings mit Verspätung mit einem Bus und gefühlten 4 Tonnen Equipment in eine gegend, die ziemlich nach Baustelle aussah. Es gab dort aber ein supermodernes Cafe, also eine absolut coole Location um eine 16 köpfige Gruppe in 4 Kleingruppen mit 4 Models aufzuteilen und jedem unterschiedliche Möglichkeiten zu bieten, Ideen umzusetzen. Es gab immer nur einen Shooter und die anderen drei sollen diesem Unterstützung geben seine Vorstellungen umzusetzen. Große Blitze, kleine Blitze, ganz egal!

Irgendwie war aber duch das heutige Unwetter alles ein wenig anders. Ein Model kam nicht weil der Verkehr irgendwie dazwischen kam, eines hatte sich verletzt (oder besser einer) und so war alles etwas verspätet und nicht wirklich viel Zeit für jeden einzelnen.

Am Vormittag hab ich beim Canon Service Stand gefragt, ob ich die 1dmkIV testen könnte und mit auf Location nehmen dürfte. Ich glaub nicht das ich schon jemals so schnell irgendwo einen Kaffee bekommen hab, wie ich dieses edle neue Teil von Canon in meiner Hand hatte und schon am rumprobieren war. Ausweis da lassen, und um 18 Uhr wieder bringen. Mehr wollt der Typ gar nicht wissen von mir und nach einer kurzen Einführung (die ich bis auf das Speichern der RAW Dateien) ohne weiteres verstanden habe, nahm ich das ding mit und hatte große Pläne damit.

Eben kommts oft anders… leider…

Ich war in unserer Gruppe der 4. Shooter, weil meine Wunschlocation, ein komplett zerstörtes Badezimmer oder war es eine Toilette, “besetzt” war :-) und der Vortritt für die anderen hat sich etwas negativ auf meine Zeit zum shooten ausgewirkt. Nach dem zweiten Shooting haben wir ca. 50 Minuten auf das Model gewartet, keine Ahnung wie das passieren konnte, nicht mal Joe konnte die Visa dazu anregen “schneller” zu arbeiten bzw. das ganze etwas zu beschleunigen. Einerseits war es interessant zu sehen, wie Joe mit Geduld auf die Situation reagierte, andereseits hab ich mich schon ohne Fotos zum Hotel fahren sehen. Und ohne die 1d getestet zu haben.

Irgendwie hab ich dann doch noch 10 Minuten Zeit bekommen und dabei gings mir dann weniger um die Location sondern mehr darum, in sehr kurzer Zeit doch noch ein gutes Foto zu bekommen.

_79A5289

Nachdem ich nun am abend gesehen habe, dass einige trotz viel Zeit gar nicht ihre Wunschergebnisse erreichen konnten, bin ich mit den Shots von der Tänzerin zufrieden. Ich hab dabei einfach mit einem 30″ Softbox, eine, 580 EX und einem zweiten als Master in High Speed Sync Mode bei offenblende von 1.2, 50mm im Freien vor einer grauen Mauer einige Bilder gemacht. Leider war die Zeit zur kurz, denn wir hatten ziemlich viel Spass ….

_79A5251

Wie auch immer der Verlauf war, es war ein lehrreicher und super lustiger Tag heute und ich freu mich schon auf morgen!

_79A5270

Have fun und more to come tomorrow…. da werd ich sicher als erster Shooten und mir vieeeeel Zeit nehmen :-)

cu

ingoman from dubai

PS: wer HSS nicht kennt: nur so viel, die Bilder sind bei Tageslicht im Freien entstanden!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Daniel
    2. March 2010 at 21:41

    Na das klingt alles sehr interessant, auch wenn du nicht richtig zum Zug gekommen bist. Der Joe kommt in seinen Videos ja sehr sympathisch rüber.
    PS: Wer HSS nicht kennt, sollte sich mal hier weiterbilden : http://de.wikipedia.org/wiki/Kurzzeitsynchronisation

  • Leave a Reply