Candi Workshop News Travel

Day 3 and 4 at GPP 2010 – unvergesslich!

Hallo zusammen,

irgendwie bin ich noch nicht ganz ruhig um klare Gedanken zu fassen. Es war so viel los, in den letzten beiden Tagen, das ich bis lang noch keine Zeit für mich und für euch gefunden habe. Ich fang mal bei gestern Vormittag an:

Workshop, Kritik vom Meister:

Nach jedem On Location Shooting zeigt jeder der 16 Teilnehmer 5 seiner Bilder die er besprochen haben will. Der Meister Joe in Person nimmt dabei kein Blatt vor dem Mund und sagt frei heraus, ob er den Shot mag oder nicht, was besser gemacht werden könnte oder sogar wie er es machen würde. Natürlich auch wenn ihm was gefällt und mich persönlich hat es dabei sehr gut erwischt. Ihm gefiel sehr gut, dass ich mit der Tiefenschärfe gespielt habe und als Yogina (das Model) an der Wand lehnt sagte Drew (sein Assistent) irgenwas von wegen Steve McCurry (WHAT???). Egal was er sagte, allein der Gedanke an sowas ist ein Kompliment, sogar wenns was negatives gewesen wäre… was auch immer. Es war super cool von den Kollegen hinten nach auf das Bild angesprochen zu werden, das sind ja nicht irgendwelche Leute denen das Bild gefällt, sondern sehr talentierte Fotografen, die hier Top Sachen zeigen.

Workshop, on Location Shooting:

Nachdem wir mal wieder eine Stunde auf jemanden gewartet haben, diesmal auf den Busfahrer, gings in einen “Artisten Laden”, der von einer halb Österreicherin, halb Deutschen geführt wird. Die ganze Show heißt “Art in the Air” und die Akrobaten sind an Seilen aufgehängt und laufen Wänden entlang etc. Sehr beeindruckend. Obgleich wir dort etwas zu viel Show gesehen haben wars eine sehr coole Location. Irgendwie fühlen sich die Leute die für uns arbeiten sollen immer wichtiger als wir es sind ;-)

IMG_5653

First assistant: Joe McNally, thanks Joe ;-)

Es sind einige gute Fotos entstanden, dich ich bis Samstag noch raussuchen muss um für die Kritik herzurichten. Joe will, dass wir keine Post machen, ev bissi Kontrast etc aber nicht mehr, keinen Crop, kein Retouching etc. Der Shot oben ist so aus der Cam gekommen. Bin zufrieden. War wieder mal nicht so leicht, weil hinter diesem Plastikvorhang gehts ca 5 Meter in die Tiefe, da die beiden Speedlights in die Ecken bringen, war nicht so einfach. Mal sehen wie Joe den Shot findet, immerhin hat er mir assistiert *heik*

Den Rest des Nachmittag hab ich dann damit verbracht, den Kollegen zu helfen und einige available Light Shots zu machen. Mehr davon gibts vermutlich wenn ich nicht auf dem kleinen Netbook arbeiten muss.

SUNRISE SHOOTING mit Matt Kloskowski!!

Matt K. and me

Matt K. and me

Gestern in der Terrassenbar hier im Hotel haben wir noch mit einigen Kollgen zusammen gesessen und einige Sachen besprochen, Bilder vom Tag gecheckt und etwas gegessen. Einer der Kollegen, Dominic, hat irgendwann mal erzählt, dass seine Fotofreundin, Muzna, für Matt Kloskowski eine Location für einen Sunrise Shot rausgesucht hat und die beiden ihn dorthinfahren. Irgendwie nichts ahnend hab ich natürlich gefragt ob im Auto noch platz ist, bzw. wer sonst noch mitgeht. Dominic hat mich daraufhin sofort eingeladen mitzukommen. 05:45 gehts los, Matt hat allerdings seine Teilnahme zu dem Zeitpunkt noch nicht bestätigt gehabt, daher war das alles etwas unsicher. Egal, Sunrise Shooting ist auch ohne Matt eine coole Sache. Um Mitternacht kam dann nochmal ein Anruf, “Matt ist dabei!” und das war fast etwas unreal.

Ich bin dann nachdem ich 6 Wecker gestellt habe um ca. 01:15 ins Bett gekommen und hab mit einem Kampf gerechnet damit ich um 05:00 aufkomm. Total ungewöhnlich für mich, hab ich keinen der 6 Wecker gebraucht und bin um 04:45 von alleine aufgewacht und auch gleich aufgestanden.

Pünktlich um 05:45 sind wir ins Auto gestiegen, Dominic, Muzna, Matt und ich. Immer noch total unreal das Ganze. Ich kenne Matt schon seit vielen Jahren, aber natürlich bis zum heutigen Tag wusste er nichts von mir :-) how come?

Ich war ein wenig nervös, ob ich überhaupt ein Foto hinbekomm, wenn ein Pro wie Matt sein Stativ gleich neben mir stehen hat. Wir haben wie wild geschossen, Hunderte von Shots von der Skyline, hab erst ganz kurz und sehr klein durch schaun können, es gibt mehr, daheim!

Die beiden “Locals” Muzna und Dominic haben aufs Fotografieren verzichtet, da sie das ja jeden Tag haben können.

IMG_6032

Im Anschluss haben Matt und ich von uns und von den beiden Portraits im Morgenlicht geschossen und sind dann gemeinsam zum Frühstücken gegangen. Dort konnten wir uns dann ein wenig kennenlernen, er ist ein sehr lässiger Typ. Am Boden geblieben und einfach nett zum Reden. Als ich nach Terminen für Workshops der Kelbytruppe in Tamper (FL) gefragt habe, weil wir ja nächstes Jahr dort sein werden, hat er mich gleich ins Headquater von Kelby Media eingeladen um die Leute kennen zu lernen und mir alles ein wenig anzuschaun was dort abgeht. Konnts gar nicht fassen und hab natürlich gleich zugesagt. Privatdaten ausgetauscht, da wir ja auch Bilder zum auswechseln haben. Alles sehr unreal für mich. Das ganze wurde nochmal getoppt, als er über eine Werbekampagne geredet hat, die mit ihm stattfinden sollte, und wo Joe einen cooles Portrait vor dem “Segelhotel” bei Sonnenuntergang machen sollte. Joe ist bekannterweise sehr sehr busy und eventuell kann er das nicht machen. Als Dominic mich vorgeschlagen hat, ich solle doch das Portrait von Matt machen, dieser dann auch gleich zugestimmt hatte im Falle, das Joe keine Zeit hat, hat es mich fast vom Hocker gehaun. Gänsehaut über den ganzen Körper. Egal auch wenn das nix werden sollte und Joe den Shot macht, allein der Gedanke, das diese Leute mich in betracht ziehen ein Portrait zu machen, das amerikaweit in diversen Fotozeitschriften drin wäre, reicht mir schon, brauchs eigentlich gar nicht mehr machen, ich bin zufrieden … *Scherz*

Naja mal schaun ob das wirklich was wird, ich bin jederzeit bereit und lass mich überraschen.

Matt hat morgen zwei Vorträge, zwischen den beiden Vorträgen ist noch ein Shooting geplant. Eigentlich mach ich ein Shooting mit Muzna, aber Matt hat mich gefragt ob er dabei sein dürfte :-) *wasgehtdennjetzüberhauptab*

Ihr könnt euch ca. vorstellen wie der Tag dann noch für mich war. Und es war nicht mal 9 Uhr :-)

Wir haben dann auch noch David Hobby (aka Strobist.com) gesehen, von 10 bis 16 Uhr hatten wir ein Sill Life Seminar. David ist der Hammer und eine Wissenschleudermaschine ohne Ende. Wahnsinn was aus dem Kerl alles rauskommt. Konnt mich aber ehrlich gesagt nicht den ganzen Tag konzentrieren, hab aber dennoch alles mitnehmen können bzw. bereits Gewusstes auffrischen. Müde war ich außerdem :-(

Abschluss beim höchsten Gebäude der Welt (Burj Khalifa)

Im Anschluss an das Seminar sind wir mit einigen Kollegen Down Town gefahren, was genau beim höchsten Gebäude der Welt ist, ziemlich geniales Ding und absolut stylisch. Die Mal daneben hat uns dann ein T.I.G.F Essen beschert (sorry Carmen :–)

Wer bishier gelesen hat, dem Danke ich recht herzlich. Glaub das war der längste Beitrag den ich hier je geschrieben habe, vermutlich auch der mit den meisten Rechtschreib- und Tippfehlern. Ich bitte das zu entschuldigen, ich bin schon ca. 21h auf, nach 4h Schalf. Ich such schon nach dem Bett … :-)

Da erstens wenig “Freizeit” ist, und ich mit dem kleinen Netbook nicht wirklich arbeiten kann, weil sehr träge, gibts mehr Fotos von allem wenn ichs auf der Maschine zuhause auf 2×24″ anstatt hier auf 10″ betrachten konnte.

Have fun und es gibt sicher morgen wieder einiges zu berichten. Falls ich nich dazu komm, dann erst wieder am Sonntag und dann auch schon leider wieder von München.

Beste Grüße und bis bald

Ingoman aus Duabi

Burj Khalifa

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Hupo
    4. March 2010 at 23:15

    fantje, sehr coole erlebnisse, taugt ma voll das mit deine beiträge mit zu verfolgen! in diesem sinne “carpe diem” :)

  • Reply
    inke
    5. March 2010 at 9:06

    hi ingo! klingt ja wirklich super und beinahe unrealistisch was du da alles erlebst – i merk schon beim lesen, dass du selbst das ganze vermutlich erst zuhause in münchen realisieren wirst, was da los war in der woche in dubei! auf alle fälle wünsch i dir noch ein paar schöne und erlebnisreiche tage!!!
    lg inke

  • Reply
    Roswitha
    6. March 2010 at 11:59

    Hallo Ingo, Starfotograph!!!

    Du schägst ja Purzelbäume vor Glück und Aufregung, gratuliere dir für diese erfolg- u. erlebnisreiche Woche!
    man wird ja noch mehr zu hören und sehen bekommen, wenn du wieder in München bist, hoffentlich nach gutem Flug und einem sanften comming down!! lg mam

  • Reply
    [CP] Caringo Photografix Blog » Day6 – Last Day at GPP 2010 – Assignment and Shootout
    7. March 2010 at 23:30

    […] der Bilder vom Mittwoch. Erneut bin ich sehr gut weggekommen. Ich habe zusätzlich zu dem Bild vom Donnerstagsposting noch die folgende Bilder […]

  • Leave a Reply