Candi Guide

Der First Look | CANDI GUIDE #9

Hallo liebe Brautleute!

Willkommen zurück zu einer neuen Ausgabe unserer kleinen Kolumne. Heute stellen wir euch eine schöne, persönliche und meist sehr emotionale Möglichkeit vor wie der gemeinsame Teil von Braut und Bräutigam des Hochzeitstages auch beginnen kann.

Die Brautleute sehen sich, in sehr vielen Fällen, zum ersten Mal bei der Zeremonie. Nicht selten wartet ein nervöser bzw. aufgeregter Mann zusammen mit den Hochzeitsgästen an der Örtlichkeit an der die Trauung stattfindet auf das Eintreffen der Braut und ihre Begleitung (sehr oft ihr Vater).

Ob dies eine Kirche, ein Standesamt oder eine freie Trauung ist, bei dieser Art des Einzuges teilt der Zukünftige die Emotionen und die Blicke auf die wunderschöne Braut mit allen Hochzeitsgästen.

Sich diesen Moment, in dem sich Braut und Bräutigam zum ersten mal in voller Pracht sehen, privater und intimer zu halten, wird immer beliebter.

Neudeutsch hat sich bei uns für dieses erste Treffen der Begriff „First Look“ eingebürgert und folgend möchten wir euch ein paar Gründe nennen wann ein First Look für eure Hochzeit Sinn macht.

1)   Privatsphäre und Intimität

Nicht selten werden Braut und Bräutigam, wenn sie sich am Hochzeitstag zum ersten Mal sehen, von Emotionen übermannt. Abhängig vom Typ Mensch könnt aber auch das genaue Gegenteil passieren. Unter der „Beobachtung“ von Familie, Freunde und allen Gästen „reist“ man sich zu sehr zusammen und unterdrückt u.U. Emotionen oder hat Hemmungen diese öffentlich zu zeigen. Dagegen ist die Intimität des privaten First Looks eine schöne Alternative.

 

2)   Portraitshoot vor der Zeremonie

Zum Thema, wann wir unseren Kunden empfehlen den Paarshoot zu planen, kommen wir noch in einer späteren Ausgabe des Candi Guides. Aber es gibt natürlich Abläufe eines Hochzeitstages die es erfordern, dass der Portraitshoot vor der Zeremonie stattfinden soll oder muss. Hierzu fällt obiges Beispiel für den Einzug und der damit verbundene erste Kontakt vor der Trauung natürlich aus.

Nicht selten kommt es in den Wintermonaten aufgrund des frühen Einbruchs der Dunkelheit dazu, den Shoot zeitlich vor die Trauung zu legen.

 

3)   Gemeinsamer Einzug von Braut und Bräutigam

Der wohl offensichtlichste Grund sich vor der Trauung zu sehen ist der, wenn sich die Brautleute für einen gemeinsamen Einzug zur Trauung entschieden haben.

 

Aus welchem Grund auch immer ihr euch für den „First Look“ entscheidet, solltet ihr dieses Thema mit eurem Hochzeitsfotografen unbedingt besprechen und dieser kümmert sich vielleicht auch um die passende „Inszenierung“ weil es für sie/ihn ein bekanntest Thema ist.

Damit ihr aber auch selbst wisst worauf ihr achten könnt oder solltet, hier ein paar Tipps aus unserer persönlichen Erfahrung.

Locationwahl:

Diese ist sehr stark davon abhängig warum es zum First Look kommt und was danach geplant ist bzw. passiert. Für den Paarshoot kann z.B. bereits die Location gewählt werden wo auch die Bilder im Anschluss stattfinden. Wenn es vor dem Einzug zur Trauung ist, bietet oft auch dieser Platz eine passende Kulisse. Aber auch ein helles und schönes Hotelzimmer könnte eine geeigneter Ort dafür sein.

Wichtig finden wir persönlich nur, dass es nicht zu viele störende Elemente gibt die im Hintergrund auf den Bildern zu sehen sein könnten.

Intimität:

Der First Look ist meist ein wirklich sehr emotionaler Moment und je privater umso besser. Daher raten wir unseren Paaren meistens, diesen Augenblick wirklich für sich zu haben. Sofern Familie und Freunde mit dabei sein sollen oder dürfen, ist unsere Empfehlung dies mit ein wenig Abstand zu tun damit der Augenblick wirklich dem Brautpaar gehört.

Dauer:

Für Pauschalen sind Hochzeiten einfach zu individuell aber recht häufig planen wir für den First Look ca 10-15 Minuten ein. Vor allem finden wir es auch wichtig, dass dieses Erlebnis nicht vom zeitlichen Druck des Ablaufplans gedrängt wird. Keine Trauung beginnt ohne Braut und Bräutigam ;-)

Lichtverhältnisse:

Über Licht und Schatten werden wir uns im Candi Guide noch genauer „unterhalten“ aber für den First Look schon mal vorweg: Achtet auf das Licht. Besonders an einem sonnigen Tag im Hochsommer kommt ein First Look vermutlich zu einer Zeit wo die Sonne noch recht hoch steht. Daher suchen wir für die erste Begegnung des Brautpaares immer den Schatten.

Beim Wort „Schatten“ fallen vielen Leuten auch gleiche Bäume und grüne Wiesen ein. Nicht nur für den First Look sondern im Allgemeinen sind grüne Wiesen (auch mit Baumschatten) bei Mittagssonne zu vermeiden. Denn durch das viele grün, färben sich nicht nur die Gesichter sondern auch das weiße Brautkleid grün.

Der Moment:

Um die Spannung des First Looks aufzubauen, gibt es einige Möglichkeiten.  Zum Beispiel könnte die Braut oder der Bräutigam zu einer Tür rein oder raus kommen, einer der beiden kann mit dem Rücken zum anderen warten und sich erst mit einer Berührung auf der Schulter umdrehen. Oder aber bereits mit Blickkontakt zum Partner aufeinander zugehen.

 

Mit Sicherheit gibt es noch viele weitere Ideen für den eigentlich First Look Moment. Gerne könnt ihr eure Ideen in den Kommentaren unten hinterlassen.

Danke fürs bis hierher lesen und bis zur #10 mit dem Thema „Unplugged Wedding“

 

Liebe Grüße

Carmen und Ingo

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Lulu
    10. February 2015 at 20:27

    Danke für den Beitrag, ich konnte mein Märzpaar zwar schon davon überzeugen, dass die erste Begegnung im Hochzeitsoutfit nicht bei Trauung ist, aber ich werde ihnen trotzdem den link hierzu schicken. Herzgruß von Lu

  • Reply
    Der Einzug und Auszug | CANDI GUIDE #11 | Carmen and Ingo Photography
    18. February 2015 at 19:18

    […] Genießt den Moment, die Blicke und das Staunen der Gäste über die Schönheit die sich hier bietet. Es ist ein Highlight wenn der Bräutigam seine Braut im vollen Glanze zum ersten Mal sehen kann. (siehe First Look) […]

  • Reply
    Jessica and Marc | True Emotions | Carmen and Ingo Photography
    25. January 2016 at 16:11

    […] mentioned above, true emotions were present all over the day. From a touching first look via this beautiful ceremony in the nearby orangery to a stunning afternoon, everyone at this […]

  • Leave a Reply