Candi Guide

Engagement und After Wedding Shoot | CANDI GUIDE #21

Hallo liebe Candi Guide Leser-innen,

schön, dass ihr wieder hier seid und euch für den heutigen Tipp für „bessere Hochzeitsfotos“ interessiert.

Bevor wir in die Zielgerade unserer wöchentlichen Kolumne kommen, möchten wir noch einmal den chronologischen Ablauf des Hochzeitstages verlassen und zeitlich vor und nach hinten springen.

Das heutige Thema dreht sich um zusätzliche Fotoshoots die nicht unmittelbar am Hochzeitstag stattfinden. Was ist der Sinn und Zweck von Verlobungsfotos und dem immer beliebteren After Wedding Shoots?

Als wir 2008 angefangen haben die Hochzeitsfotografie ernsthaft zu betreiben war es bei uns ganz und gar nicht üblich oder verbreitet, dass sich frisch verlobte Paare einen Fotografen gebucht haben um diese besondere Zeit in Bildern fest zu halten.

Nachdem wir auch selbst mal eine Verlobung paparazzi artig verfolgt und fotografiert haben, haben auch wir (bzw. Ingo) uns damals entschlossen uns während eines Shoots zu Verloben. Die Bilder schauen wir uns immer wieder gerne an. LINK

Die amerikanische Hochzeitswelt war damals der europäischen sehr weit voraus (ist sie auch heute noch aber nicht mehr so enorm) und wir haben für unsere Pärchen diese Vor-Der-Hochzeit-Shoots versucht schmackhaft zu machen.

Im Folgenden ein paar Gründe bzw. Ideen für euren Verlobungsshoot:

1)   Wie fühlt sich das an fotografiert zu werden?

Ein „normaler“ Mensch ist es zwar gewohnt, durch Handy und Co, ständig fotografiert zu werden, aber nicht jeder bucht jährlich oder öfter einen Shoot bei einem professionellen Fotografen. Daher kennt man das Gefühl in der Regel nicht und ein Verlobungsshoot eignet sich ideal, um vor der Hochzeit ein wenig zu üben.

Steht man zum ersten mal vor der Kamera merkt man schnell, dass es leichter aussieht als es ist. Natürlich hängt viel von der Kommunikation mit dem Fotografen ab und wie gut dieser seine „Models“ führen kann. Daher ist es ein großer Vorteil für den Hochzeitstag, wenn man vorher schon einmal das Gefühlt und Erlebnis hatte.

2)   Gegenseitiges Kennenlernen

Wie schon mehrfach im Laufe des Candi Guides erwähnt, ist das Miteinander zwischen Paar und Fotograf für bessere Hochzeitsfotos sehr entscheidend. Das „sich riechen können“ kann bei einem Verlobungsshoot perfekt getestet werden und somit weiß man für den Hochzeitstag auf beiden Seiten mehr von einander.

3)   Schöne Bilder für eure Einladungskarten / Hochzeitswebsite etc.

Jeder professionelle Fotoshoot sollte natürlich wunderschöne Fotos von euch als Resultat haben. Gerade im Vorfeld einer Hochzeit sind aktuelle und romantische Paarbilder sehr nützlich. Sei es für Einladungskarten, Hochzeitszeitungen oder für die Hochzeitshomepage. Oder einfach „nur“ fürs Wohnzimmer. Schöne Bilder kann man immer gebrauchen.

4)   Eine Lovestory bzw. Themenshoot

Ein Verlobungsshoot kann natürlich auch dazu benutzt werden, um ein gewisses Thema oder eine Lovestory zu kreieren. Da gibt es wenige Grenzen und wir haben schon richtig viele kreative Ideen für Shoots dieser Art im Internet gesehen.

5)   Sich etwas Gutes tun

Ein Fotoshoot hört sich anstrengend an, aber kann auch eine kleine Auszeit als Paar vom Alltag sein. Ihr habt die Chance in ein(oder mehrere) wunderbare Outfits zu hüpfen und (für die zukünftige Braut) vorher noch einen Hair and Makeup Termin wahrnehmen zu dürfen. Alles Dinge die ihr vielleicht nicht jeden Tag macht und somit ein „einfacher“ Fototermin zu einem Erlebnis wird und die Vorfreude auf die Hochzeit steigert.

 

After Wedding Shoot

Sehr beliebt seit einigen Jahren sind sog. After Wedding Shoots. Für viele vielleicht fälschlich auch als „Trash The Dress“ bekannt. Die Unterschiede sind enorm, zumindest wenn man diese unter dem Aspekt von „besseren Hochzeitsfotos“ versteht.

Wir persönlich haben noch nie ein Kleid zerstört, selbst dann nicht wenn Wasser oder Farben im Spiel waren. Für uns geht es darum die Ästhetik und den Spaß eines normalen Shoots aufrecht zu halten, in dem Fall eben mit Hochzeitskleidung.

Ein AWS sollte auch kein Ersatz für den Shoot am Hochzeitstag darstellen, denn nie mehr wieder danach wird das Gefühl und das Leuchten in den Augen gleich sein, wie an jenem einen Tag.

 

Im Folgenden ein paar Gründe für AWS und warum es Sinn macht einen zu buchen.

1)   Der Lieblingsfotograf war verbucht oder außerhalb des Budgets.

2)   Es gab am Hochzeitstag keine Sonne und ihr hättet so gerne Fotos bei Sonnenuntergang gemacht.

3)   Ihr liebt Wasser, Seen oder das Meer, aber die Hochzeit war weit vom Wasser entfernt. Wieso nicht für einen AWS diese Stimmung nachholen?

4)   Die Hochzeit war weit von eurer Lieblingslocation entfernt.

5)   Am Hochzeitstag war leider nicht so viel Zeit wie ihr gerne für Fotos aufgewendet hättet. AWS dauern gerne mal zwei Stunden und bieten viel mehr Locationwechsel und Möglichkeiten.

6)   Jubiläum! Ihr passt z.B. zu eurem 5 oder 10 jährigen Hochzeitstag noch in eure Hochzeitsoutfits und würdet gerne Fotos darin machen? Why not?

7)   Unübliche Location oder verrückte Sachen machen: Selten bietet sich die Möglichkeit für den Hochzeitstag ein wenig ausgefallener zu werden oder an weniger hochzeitsüblichen Orten zu shooten. Die Zeit, aber auch die Angst vor verschmutzter Kleidung ist meistens hierfür ein Grund es auf nach die Hochzeit zu schieben.

8)   Für uns immer wieder herzzerreißend ist der letzte Grund: Der gebuchte Fotograf hat nicht die gewünschten bzw. zufriedenstellenden Ergebnisse geliefert. Wir sind mit den Fotos leider nicht happy. ;-(

 

Wir hoffen euch heute in unserem Guide ein wenig die Hintergründe für diese zusätzlichen Shoots offen gelegt zu haben. Viele Kollegen bieten diese Art von Shoots an, einige haben es sogar in ihren Pakten verbaut. Fragt euren Fotografen nach seinen Möglichkeiten und habt viel Spaß dabei!

 

Liebe Grüße und bis sehr bald

Carmen und Ingo

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Marius
    10. April 2015 at 10:15

    … und so herzzerreißend der achte Grund für ein AWS auch sein mag, so oft kommt er leider Gottes vor. Wir haben die letzten Jahre eigentlich immer ein oder zwei Shootings mit Paaren gehabt, die von ihren eigentlichen Hochzeitsbildern ganz und gar nicht begeistert waren und jetzt auf der Suche nach einer kleinen Wiedergutmachung waren.

    Auch wenn ich prinzipiell davon überzeugt bin, dass Engagement- oder After-Wedding-Shootings eigentlich nur Sinn machen, wenn man die Hochzeit des Paares auch fotografisch begleitet, so machen wir meist für oben genannte Situation doch eine Ausnahme. Ganz einfach, weil es mir als Fotograf viel zu sehr Leid tut zu sehen, dass ein Paar keine richtig schönen Bilder in ihrem Hochzeitsoutfit für die Nachwelt bewahren kann…

    • Reply
      Carmen and Ingo
      11. April 2015 at 11:02

      danke für dein kommentar marius. jeder hat da eben seine eigenen überzeugungen über sinn und zweck von shoots. wir wünschen dir viel erfolg weiterhin mit deiner strategie. lg
      c and i

    Leave a Reply