Candi Guide

Welcher Typ Fotos solls den sein | CANDI GUIDE #2

Welcher Typ Fotos gefällt uns am Besten?

Diese Frage müssen sich Brautpaare im zweiten Teil der Serie “Die Suche nach dem Richtigen” stellen. Schön, dass du wieder vorbei schaust.

Viele Hochzeitsfotografen sehen sich selbst als Künstler. Die Praxis ist idealerweise eine Mischung daraus und aus dem ein Dienstleister zu sein. Was aber die meisten haben, ist eine eigene Handschrift, wie sie eben auch jeder Künstler hat (oder haben sollte).

 

Nun gilt es als Brautpaar für sich selbst zu finden, welche Art „Kunst“ gefällt einem denn. Was gefällt einem selbst am Besten? Sind es kontrastreiche, gesättigte Farben? Gefällt mir ein düsterer, nachdenklicher Stil oder doch eher pastellig, hell und nicht zu bunt?

Zusätzlich zum Stil der Fotos ist auch die Bildsprache, also der Inhalt der Bilder entscheidend. Es gibt Kollegen die sich eher defensiv verhalten und beobachtend von außen Momente festhalten. Wenig bis gar nicht eingreifen und das dokumentieren was passiert.

Es gibt wiederum andere, die eingreifen und Anweisungen geben. Vielleicht sogar manche die das etwas übertreiben oder aber jene Kollegen die sehr nah am Brautpaar und den Gästen dabei sind und sich sozusagen unter die Gesellschaft mischen und so nicht als Fotograf wahr genommen werden sondern vielleicht als Freund oder Gast.

Wie auch jedes Brautpaar anders ist, sind auch Hochzeitsfotografen unterschiedliche Typen von Menschen. Manche bevorzugen eher zurückhaltende Menschen wiederum andere Brautleute möchten einen Entertainer buchen. Wichtig ist, das man sich klar ist was man denn suchen möchte.

Es gibt großartige Hochzeitsfotografen da draußen und wie alle diese Fotografen ihren eigenen Stil entwickelt haben, so passt auch zu jedem Stil der Kunde dem selbiger gefällt. Da gibt es kein „gut“ oder „schlecht“ und bekanntlich lässt sich über Geschmack ohnehin streiten ;-) – Es gibt nur gefällt mir, gefällt mir nicht oder aber es gefällt einem schon aber man sieht sich selbst einfach nicht als Brautpaar auf diesen Fotos wieder.

Also, ihr müsst in euch gehen und vielleicht das Internet befragen um herauszufinden welcher Typ an Fotos zu euch passt. Das kann u.U. sehr zeitintensiv sein, aber dazu kommen wir noch später in letzten Tipp des Vierteiles.

Fazit: Welche Fotos gefallen euch denn am Besten? Welche Typ seid ihr? Schreibt uns in den Kommentaren, welcher Stil euch am besten gefällt und ihr euch für eure Hochzeit wünschen würdet. Gerne natürlich auch euren Traum-Hochzeits-Fotografen oder habt ihr noch keine Idee und seid erst am Anfang?

Der nächste Tipp wird ein ganz heißes Eisen: Was darf der die Sache denn dann kosten? Schaut wieder vorbei, wir würden uns freuen.

Bis Dienstag, liebe Grüße

Carmen und Ingo

 

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Eva S.
    15. January 2015 at 8:13

    Ich liebe pastellige sanfte Töne. Hochzeitsfotos sollten für mich eine gewisse weiche Seite haben und dem Betrachter ein wohliges Gefühl geben.

  • Reply
    Katerina
    15. January 2015 at 9:10

    Hallo Ihr Lieben,
    Ich versuche mich immer wenns geht unsichtbar machen, und dem Brautpaar und Geste das Gefühl zu geben das ich garnivht da bin, Aber in Bestimt en momentan soll man sich wider Sichtbar machen. Mein Stiel habe ich lang gesucht und jetzt habe ich das Gefühl dass ich es gelungen habe .Ein Stil mit Tiefe.

  • Reply
    Inka
    15. January 2015 at 9:54

    Hallo Ihr Lieben,

    eine total schöne Serie beginnt Ihr da und es ist grandios, dass sie so viele Brautpaare erreichen wird…!

    Ich liebe selbst auch sanfte, pastellige – aber dennoch strahlende Bilder.

  • Reply
    Lulu
    16. January 2015 at 9:10

    Super toll, haben den Beitrag schon an 2 unsichere Brautpaare weitergeleitet. Sie haben sich gefreut.
    Ich mag es schwarzweiß und zwischendurch ein paar farbige Bilder, bevorzugt etwas entsättigt. Ich mag es wenn Hochzeitsbilder nach Vergangenheit aussehen und im besten Fall zeitlos wirken. Ich bin auch lieber im Hintergrund und beobachte. Beim Brautpaarshooting und bei den Gruppenbildern habe ich gerne meinen Mann als Entertainer dabei, das lockert die Stimmung und kommt gut an, vor allem der Bräutigam fühlt sich unterstützt. LG

  • Reply
    Yassi
    17. January 2015 at 11:17

    Also mir persönlich gefällt der sanfte, helle Stil, so wie ihr es macht.
    Ich finde, dass es die Stimmung einer Hochzeit am besten wiedergibt.
    Außerdem würde ich es als Brautpaar am Schönsten finden, wenn sich die Fotografen mit ins Volk mischen und so auch alle “echten” Momente festhalten.

    Ich freue mich schon auf eure weiteren Posts.

    Viele Grüße
    Yassi

  • Reply
    Lisa
    27. January 2015 at 21:10

    Ich bin da so hin und hergerissen. Einerseits LIEBE liebe liebe ich eure Fotos. Darunter mein absolutes Lieblingsfoto, wo das Paar auf einem großen Ast am Strand sitzt. Das beste Foto überhaupt in meinen Augen :D
    Aber ich mag auch irgendwie diesen “Retro”-Stil. So ein bisschen moody…aber nur von den Farben her. Ich mag es nicht so wenn die Fotos zu ernst sind :D

  • Reply
    Lisa
    27. January 2015 at 21:12

    Achja :D Ich finde es wichtig, dass die Fotografen auch TEIL der Feier sind. Ich will sie kennenlernen und fände es schön, wenn das Verhältnis freundschaftlich ist. Dann werden die Fotos auch ungezwungener, finde ich :)

  • Reply
    NO GO’s | CANDI GUIDE #15 | Carmen and Ingo Photography
    5. March 2015 at 8:41

    […] hatten das Thema schon Eingangs bei der „Suche nach dem Richtigen“. Viele Fotografen sehen sich als Künstler und das Endprodukt repräsentiert die Arbeit des […]

  • Reply
    Malen mit Licht | Candi Guide #16 | Carmen and Ingo Photography
    16. March 2015 at 17:40

    […] Lichts hat aber enorme Auswirkung auf das Ergebnis und den Bildreindruck. Wir hatten bereits in den ersten Teilen des Guides davon gesprochen, dass ihr euch klar werden müsst, welchen Stil ihr bevorzugt und was euch […]

  • Leave a Reply